Der FSV Goldlauter bietet dir mehr als nur Training


Das Herzstück eines Fußballvereins ist die Kinder- und Jugendförderung. Sie bildet die Basis für eine erfolgreiche und nachhaltige Entwicklung des gesamten Vereins. Wir sind als kleiner Verein auf unseren Nachwuchs sehr stolz und wir wollen jedes einzelne Kind und jeden einzelnen Jugendlichen gezielt fördern und voll in unseren Verein integrieren.

Familiäre Atmosphäre

Zusammenhalt und Freude



Beim FSV Goldlauter bieten wir eine einzigartige familiäre Atmosphäre. Wir wollen Kinder und Jugendliche nicht auf Leistung trimmen, sondern legen höchsten Wert auf ausgeglichene Trainingsmethoden. Eine gute Kommunikation mit den Familienangehörigen ist uns ebenfalls sehr wichtig. Bei uns kommt der Spaß nie zu kurz! Fußballspielen macht unheimlich Freude und gute Laune. Das möchten wir jeden Einzelnen auch so vermitteln. Innerhalb des Teams wird auf eine harmonische und freundliche Stimmung geachtet, auch wenn man mal als Verlierer vom Platz geht.

kinder-und-jugend

Optimale Rahmenbedingungen für gutes individuelles Training


Klein aber Fein! So lautet unser Motto, mit dem wir gerne werben. Das gilt auch für unseren Sportplatz Am Kirchenwald. Er liegt direkt am Ortseingang von Goldlauter-Heidersbach und ist gut zu erreichen. Durch die Lage am Waldesrand ist frische Luft und Wohlbefinden garantiert. Ebenfalls erstrahlt der Platz regelmäßig im saftigen Grün. Aber nicht nur der Sportplatz ist super, sondern auch unsere freundlichen Trainern. Sie verfügen über viel Erfahrung, Fingerspitzengefühl und spezielle Trainerlizenzen.

kinder-und-jugend-5 kinder-und-jugend-3
Eine perfekte Sportanlage Immer gut gelaunte Trainer

So individuell und eigenständig wie der Verein, so wird auch das jeweilige Training gestaltet. Man könnte natürlich nach Vorgaben und Anweisungen trainieren, doch das ist nicht die Philosophie des FSV Goldlauter. Jeder Einzelne kann hier seine individuellen Fähigkeiten unter Beweis stellen und wird dementsprechend durch spezielle Trainingseinheiten gefördert. Wir sehen nicht die Leistungssteigerung als Primärziel. Vielmehr geht es um den einzelnen Spieler, der sich hier selbst verwirklichen kann.

zurück zur Übersicht